Die Feiertage können kommen: 2 leckere Osterrezepte fürs Fest

Zu Ostern schmeckt ein Lammbraten aus dem Ofen einfach lecker. Foto: argouilla photo/Shutterstock

Ostern rückt näher und damit eine Zeit, in der wir endlich wieder ausgiebig Muße zum Kochen und Schlemmen mit Freunden und der Familie haben. Du hast noch keine Idee, was es bei euch an den Feiertagen zu essen geben soll? Dann lass dich jetzt inspirieren! Wir stellen zwei traditionelle Osterrezepte vor, mit denen das Frühlingsfest kulinarisch garantiert ein voller Erfolg wird: ein Rezept für einen herzhaften Lammbraten und eine köstliche Variante des Gebäck-Klassikers Osterzopf. Alle Zutaten sind natürlich bei uns zu finden bei getnow!

Tipp: Lege die Produkte für die Rezepte direkt in eine Einkaufsliste in deinem getnow Account, indem du auf das Herzsymbol klickst.

Herzhafter Lammbraten mit Petersilienkartoffeln

Lammbraten ist ein traditionelles Gericht zum Osterfest. Für diese Variante mit Kräutern und Petersilienkartoffeln gehören für vier Personen folgende Zutaten auf deinen Einkaufszettel.

Zutatenliste für das Fleisch:

• 1 Lammkeule (ca. 1,5 kg)
• 1 EL Salbei
• 1 EL Thymian
• 4 EL Olivenöl
• 2 Knoblauchzehen
• ca. 750 ml Gemüsebrühe
Salz
Pfeffer aus der Mühle

Zutatenliste für die Soße:
• 300 ml Rotwein
• 1 Zwiebel
• etwa 3 EL Butter
• 1 EL Mehl
Salz
Pfeffer aus der Mühle
• 1 Prise Zucker

Zutatenliste für die Beilage:
• 500 g Kartoffeln
• 1 Bund frische Petersilie
• etwa 1 EL Butter
Salz

So gelingt die Zubereitung des Osterlamms

1. Zunächst den Knoblauch schälen, fein hacken und zusammen mit Thymian, Salbei, Olivenöl, Salz und Pfeffer zu einer Marinade anrühren. Die Lammkeule waschen, abtupfen, mit der Marinade einreiben und über Nacht abgedeckt in den Kühlschrank legen.
2. Am nächsten Tag die Lammkeule mit 250 Milliliter Gemüsebrühe in einer Auflaufform in den auf 160 Grad vorgeheizten Ofen geben und etwa 2,5 Stunden garen lassen. Nach und nach mit der restlichen Brühe übergießen.
3. Kurz vor Ende der Garzeit die Kartoffeln schälen, halbieren und in einem Topf mit Salzwasser kochen. Nach dem Abschütten Butter und die gehackte Petersilie hinzugeben und bei geschlossenem Deckel kurz ziehen lassen.
4. In der Zwischenzeit die Zwiebeln klein hacken.
5. Lamm aus dem Ofen nehmen und in Alufolie gewickelt ruhen lassen. Die klein gehackte Zwiebel in etwas Butter kurz anschwitzen. Mehl hinzugeben und dann mit dem Bratensaft und Rotwein ablöschen. Die Soße kurz köcheln lassen. Nach rund 10 Minuten die restliche kalte Butter hinzugeben und nach Geschmack mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen.
6. Den Lammbraten in Scheiben schneiden, mit Soße und Petersilienkartoffeln auf Tellern anrichten und sofort servieren.

Osterzopf im Bienenstich-Gewand

Der Osterzopf darf an den Feiertagen bei vielen Familien auf der Kaffeetafel nicht fehlen. Wir haben eine Variante mit karamellisierter Mandelmasse für euch, die den Klassiker um eine leckere Geschmackskomponente erweitert.

Der Osterzopf darf an Ostern nicht fehlen, oder? Foto: Jack Jelly/Shutterstock

Die Zutatenliste:

 

Osterzopf-Bienenstich-Mix zubereiten: So geht’s

1. Hefe, Ei, Mehl, 80 Gramm Zucker, 100 Gramm Butter, Salz, Zimt und 250 Milliliter warme Milch in eine Schüssel geben und mit einem Rührgerät zu einem glatten Teig verarbeiten. Mit einem Handtuch abdecken und an einem warmen Platz etwa 50 Minuten ruhen lassen.
2. 100 Milliliter Milch mit einem Eigelb und Puddingpulver verrühren, alles in einen Topf mit 300 Milliliter kochender Milch geben und kurz aufkochen lassen. Nachdem der Pudding abgekühlt ist, Quark und Vanillezucker unterrühren.
3. Teig nach der Ruhezeit nochmal kneten, ausrollen und in drei gleich dicke Streifen schneiden. Die Puddingmasse gleichmäßig mittig auf den Streifen verteilen. Den Teig an den seitlichen, oberen und unteren Rändern mit Eigelb bestreichen, zusammenklappen und einrollen.
4. Teigrollen auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben. Die Rollen wie eine Art Flechtzopf übereinanderlegen und den Osterzopf rund 40 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad backen.
5. 50 Gramm Zucker mit 50 Gramm Butter, einem Esslöffel Honig und der Sahne kurz aufkochen, dann die Mandel hinzufügen und alles gut miteinander verrühren. Den Mandelmix auf dem Zopf verteilen und diesen nochmal für rund fünf bis zehn Minuten in den Backofen geben. Fertig ist die österliche Kreation.

Extra-Tipp zum Schluss: Wer das Osternest für Familie und Freunde noch füllen möchte, findet in unserer Themenwelt “Für ein frohes Osterfest” viele köstliche Naschereien, die das Herz von Schleckermäulchen höher schlagen lassen dürften.